Social Media

Suchen...

Lokales

Corona: Mehr als 1.000 Termine für die Corona-Schutzimpfung in der 2. und 3. Februarwoche

Themenbild: Pixabay

Magdeburg. In Magdeburg können in den kommenden beiden Wochen (6. und 7. KW) jeweils 512 Menschen über 80 Jahre gegen das Coronavirus geimpft werden. Die Termine für die Erstimpfung werden über das Onlineportal der Landeshauptstadt vergeben. Aus gegebenen Anlass weist die Stadtverwaltung darauf hin, dass nur durch eine E-Mail bestätigte Termine auch im Buchungssystem hinterlegt sind und zum Besuch im Impfzentrum berechtigen.

Die Terminvergabe erfolgt in der Landeshauptstadt Magdeburg online. Alle Bürger*innen, die älter als 80 Jahre sind, können sich für die Erstimpfung gegen das Coronavirus anmelden. In der 6. und 7. Kalenderwoche kann die Kapazität des Impfzentrums so erhöht werden, dass insgesamt 8 Impfwillige gleichzeitig versorgt werden können. Das bedeutet, dass in der Messehalle 3 dann 128 Termine pro Tag angeboten werden. Vorerst bleibt es aber dabei, dass es Termine zwischen 8.00 und 12.00 Uhr gibt – und zwar montags, dienstags, donnerstags und freitags. Mittwochs wird das Impfzentrum für besondere Berufsgruppen freigehalten, wie Beschäftigte von mobilen Pflegediensten und Arztpraxen.

Auf www.magdeburg.de/Impfen erhalten die Nutzer*innen die wichtigsten Informationen rund um das Impfzentrum und die benötigten Dokumente. Von dort gelangen sie auch zum Terminvergabeportal. Für die Buchung müssen die Nutzer*innen den Namen der Impfwilligen, eine Kontakttelefonnummer sowie eine E-Mail-Adresse bereithalten. Es ist möglich, dass Angehörige für ihre Verwandten einen Termin buchen. Zudem kann ein Termin für zwei Personen zur selben Zeit gebucht werden. Das bietet sich z.B. für (Ehe-)Paare an. Auf dem Portal muss kein Account angelegt werden. Dafür ist die Angabe einer E-Mail-Adresse Pflicht.

Die Nutzer*innen des Terminbuchungsportals bekommen alle freien Termine angezeigt. Sie können selbst auswählen, an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit sie sich impfen lassen wollen. Wenn der Wunschtermin ausgewählt ist, werden die Nutzer*innen aufgefordert, Vor- und Nachnamen, Geburtsdatum und vollständige Anschrift der zu impfenden Person einzutragen. Melden sich zwei Impfwillige an, müssen die Angaben für beide eingetragen werden.

Dann erhalten die Nutzer*innen des Portals angezeigt, für welchen Termin sie sich angemeldet und welche persönlichen Daten sie hinterlegt haben. Dann muss noch der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zugestimmt werden. Ist das durch das Anklicken des entsprechenden Kästchens passiert, kann auf den Button „Buchung abschließen“ geklickt werden. Es öffnet sich eine neue Seite, die den erfolgreich gebuchten Termin bestätigt. Zudem erhalten die Nutzer*innen eine Bestätigungs-E-Mail. Nur wenn diese vom System verschickt wurde, können die Nutzer*innen sicher sein, dass ihr Name im Portal hinterlegt ist, sie zum gebuchten Termin das Impfzentrum betreten dürfen und ihren Coronaschutz erhalten.

Nach der Erstimpfung erhalten die Bürger*innen dann vor dem Verlassen des Impfzentrums den Termin für die Zweitimpfung in drei Wochen. Bei dieser muss derselbe Impfstoff verabreicht werden wie bei der Erstimpfung.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass die Service-Hotline 115 keine Terminbuchungen für das Impfzentrum vornimmt. Unterstützung bei der Terminbuchung bieten hingegen die Altenservicezentren und Offenen Treffs der Landeshauptstadt an. Einen Überblick über Adressen, Öffnungszeiten und Telefonnummern gibt es auf www.magdeburg.de/loadDocument.phtml?ObjSvrID=37&ObjID=46672&ObjLa=1&Ext=PDF.

Das Impfzentrum auf einen Blick
Onlineterminvergabe:
www.magdeburg.de/Impfen
Ort:
Messehalle 3, Tessenowstraße 9a, 39114 Magdeburg

Anzeige. Scrolle, um weiterzulesen.

Öffnungszeiten:
Montags: 8:00 bis 12:00 Uhr
Dienstags: 8:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstags: 8:00 bis 12:00 Uhr
Freitags: 8:00 bis 12:00 Uhr

Das Impfzentrum befindet sich auf dem Messegelände im Osten Magdeburgs. Dort sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Zudem können die Bürger*innen per Straßenbahn mit den Linien 5 und 6 bis zum Jerichower Platz fahren. Die Stadtverwaltung hat einen Shuttleservice für nicht so mobile Menschen eingerichtet, die einen Termin im Impfzentrum haben.

Bisherige Impfungen
Am 27. Dezember 2020 haben drei mobile Impfteams damit begonnen, die Bewohner*innen und das Personal in den 35 Altenpflegeheimen in Magdeburg zu impfen. Bis zum 23. Februar sollen hier alle Impfwilligen ihre Zweitimpfung gegen das Coronavirus erhalten haben. Im Anschluss werden die mobilen Teams die Mitarbeitenden der Tagespflegen und ambulanten Pflegedienste impfen. Nach wie vor erhalten nur diejenigen Personen Impfungen, die zur Priorität 1 der Coronaimpfverordnung des Bundesgesundheitsministeriums zählen.

PM/Stadt MD

Auch interessant

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Der Deutsche Richterbund (DRB) hat sich skeptisch zur Reform des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes (KapMuG) geäußert. „Es erscheint zweifelhaft, ob die ausgegebenen Ziele eines...

Deutschland & Welt

Frankfurt/Main (dts) – Am Donnerstag hat der Dax Verluste gemacht. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 17.955 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Die Unionsfraktion im Bundestag will Millionen geflüchteter Menschen von schnellen Einbürgerungen ausnehmen. Das geht aus einem Antragsentwurf hervor, über den der...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Der Bundesrechnungshof will das Verkehrsministerium von Volker Wissing (FDP) ins Visier nehmen. Einem „Spiegel“-Bericht zufolge soll dabei insbesondere die Vergabe von...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Nachdem sich die Ampelfraktionen und die Union bisher nicht auf einen gemeinsamen Antrag zur Bekämpfung des Antisemitismus in Deutschland einigen konnten,...

Deutschland & Welt

Magdeburg (dts) – Zum Abschluss des 29. Spieltags der 2. Bundesliga hat der Hamburger SV trotz langem Rückstands in Unterzahl noch 2:2 beim 1....

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – SPD-Chef Lars Klingbeil spricht sich für Besuche von Jugendoffizieren in Schulen aus, um Nachwuchs für die Bundeswehr zu gewinnen. „Ich finde,...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Vor Beginn des sogenannten „Palästina-Kongresses“ am Freitag ist die Polizei am Veranstaltungsort in Berlin-Tempelhof mit einem Großaufgebot im Einsatz. Am Freitag...

Anzeige