Social Media

Suchen...

Blaulicht

3,08 Promille: 45-Jähriger beschimpft 16 und 17-Jährige und schlägt auf sie ein

Themenbild: Pixabay

Magdeburg, Schönebeck, Eickendorf. Am Samstag, den 12. August 2023 informierte die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn Leipzig gegen 14:30 Uhr die Bundespolizeiinspektion Magdeburg über eine gegenwärtige Körperverletzung in einer Regionalbahn auf der Strecke von Staßfurt nach Magdeburg.

Nach ersten Erkenntnissen nutzte ein 45-Jähriger jene Bahn, fühlte sich jedoch durch die hohe Zugauslastung und Lautstärke im Zug genervt. Im Weiteren beschimpfte er zwei 16 und 17-Jährige mit fremdenfeindlichen Worten. Unvermittelt schlug er dem Jüngeren wiederholt mit der Faust ins Gesicht. Dessen Bruder wollte ihm helfen. Der hoch aggressive Mann schlug nun auch auf das zur Hilfe eilende Familienmitglied ein. Die beiden syrischen Staatsangehörigen versuchten sich mittels Schlägen zur Wehr zu setzen. Eine junge Frau erkannte die Situation und zog eine Notbremse im Zuge.

Ein couragierter 43-Jähriger griff ein und schlichtete den Streit. Verständigte Einsatzkräfte der Landes- sowie Bundespolizei fuhren umgehend zum Bahnhof Eickendorf, an dem der Zug zum Halt kam. Beamte der Landespolizei waren zuerst vor Ort, stellten den Straftatverdächtigen in der Regionalbahn und übergaben ihn an die kurz darauf eintreffende Streife der Bundespolizei. Die beiden Geschädigten erlitten, nach derzeitigem Kenntnisstand, keine sichtbaren Verletzungen. Der Verdächtige blutete aus einem Ohr, lehnte jedoch eine medizinische Betreuung durch den hinzugezogenen Rettungswagen ab.

Nach Beendigung aller erforderlichen Maßnahmen konnte der Zug seine Fahrt gegen 14:58 Uhr fortsetzen. Durch den Polizeieinsatz erhielten zwei Züge insgesamt 50 Minuten Verspätung. Der deutsche Staatsangehörige wurde zur Dienststelle der Bundespolizei am Hauptbahnhof Magdeburg gebracht. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,08 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der 45-Jährige die Räumlichkeiten der Bundespolizei wieder verlassen. Er erhält Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Volksverhetzung.

PM/Bundespolizei Magdeburg

Auch interessant

Deutschland & Welt

Rostock (dts) – Zum Abschluss des 30. Spieltags der 2. Bundesliga hat der FC Hansa Rostock 0:2 gegen den 1. FC Magdeburg verloren. Nach...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) kritisiert die Pläne Berlins für ein 29-Euro-Ticket. Wenn der Senat einerseits mehr Geld vom Bund für das...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Die Jobcenter haben Bürgergeldempfängern vergangenes Jahr in 15.777 Fällen wegen der Ablehnung von Arbeitsangeboten oder der Nicht-Fortführung einer Arbeit den Regelsatz...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Vor dem Hintergrund der zugespitzten Lage im Nahen und Mittleren Osten mehren sich die Stimmen, die grundsätzliche Fehler in der Iran-Politik...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Nach der Einigung über eine Verlängerung der Mietpreisbremse pocht Bundesbauministerin Klara Geywitz darauf, dass die Kappungsgrenze abgesenkt wird und qualifizierte Mietspiegel...

Deutschland & Welt

Düsseldorf (dts) – Kurz vor der Hauptversammlung kündigt Henkel-Chef Carsten Knobel Zukäufe für das Unternehmen an. „Wir sind zwar Weltmarktführer im Klebstoffbereich, aber auch...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Grünen-Politikerin Renate Künast hält eine Mehrwertsteuer-Erhöhung auf Fleisch für eine gute Idee. „Das muss noch einmal durchgerechnet werden, aber das könnte...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Die Bundesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion, Gitta Connemann, fordert ein Umdenken der Ampel in der Wirtschaftspolitik und ein Ende des koalitionsinternen...

Anzeige