Social Media

Suchen...

Deutschland & Welt

Attacke auf Lauterbachs Büro: „Man darf auch nicht in Selbstmitleid verfallen“

Foto: PR/Karl Lauterbach

Köln. Nach der erneuten Attacke auf sein Wahlkreisbüro in Köln-Mülheim hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach betont, seine Arbeit von etwaigen Anfeindungen nicht beeinflussen zu lassen.

„Ich versuche die Dinge so zu formulieren, wie es richtig ist. Die überwältigende Mehrheit wünscht das auch so. Die können wir nicht im Stich lassen“, sagte Lauterbach dem Kölner Stadt-Anzeiger.

Zudem sei er selbst gut geschützt, so Lauterbach weiter. „Man darf auch nicht in Selbstmitleid verfallen.“ Vielmehr würden ihm Kommunalpolitiker leidtun, die ohne Schutz mit Bedrohungen leben müssen. „Die gehen wirklich ins Risiko“, sagt er.

PM/Kölner Stadt-Anzeiger

Auch interessant

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Die AfD verliert weiter in der Wählergunst. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Insa jede Woche für die „Bild am Sonntag“ erhebt,...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) wünscht sich, dass der russische Präsident Wladimir Putin eines Tages vor Gericht steht. „Wenn jemand die Anordnung...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Zum Auftakt des 22. Spieltags der 2. Bundesliga hat Hertha BSC gegen den 1. FC Magdeburg 3:2 gewonnen. Hertha bleibt folglich...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai möchte in Zukunft wieder mit der Union regieren. „Ich bin fest davon überzeugt, dass eine bürgerliche Koalition aus...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat angekündigt, dass das Organspende-Register im März online sein wird. „Das digitale Organspende-Register wird am 18. März...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Altbundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich bestürzt über den Tod des russischen Oppositionspolitikers Alexej Nawalny gezeigt. „Die Nachricht vom Tode Alexei...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Nach der Unterzeichnung eines Sicherheitsabkommens durch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj hat CDU-Chef Friedrich Merz erneut...

Deutschland & Welt

Köln (dts) – Zum Auftakt des 22. Spieltags der Bundesliga hat Werder Bremen gegen den 1. FC Köln 1:0 gewonnen. Bremen zieht damit auf...

Anzeige