Social Media

Suchen...

Blaulicht

18-Jähriger wirft bei Erkennen der Bundespolizei sein Springmesser in den Müll

Symbolfoto: Pixabay

Magdeburg. Die Bundespolizei kontrollierte am 21. August 2022 gegen 14 Uhr zwei rumänische Staatsangehörige, die den Zug von Halle nach Magdeburg genutzt hatten ohne im Besitz eines erforderlichen Zugtickets gewesen zu sein.

Bei Erkennen der Bundespolizisten warf der 18-Jährige ein Messer in den Mülleimer. Ein aufmerksamer Reisender hatte dies beobachtet und die eingesetzte Streife darauf hingewiesen. Das Messer wurde im Mülleimer aufgefunden und sichergestellt, da es sich gemäß den Regelungen des Waffengesetzes beim Besitz eines Springmessers mit einer Klingenlänge von ca. 12 Zentimeter, um eine Straftat handelt. Der Ab-gleich der Personaldaten der beiden Männer mit den polizeilichen Fahndungssystemen ergab zudem, dass der 21-Jährige bereits einschlägig polizeilich bekannt war und derzeit von der Staatsanwaltschaft Leipzig zur Aufenthaltsermittlung aufgrund eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz gesucht wurde.

Die Bundespolizisten nahmen die beiden Männer zur Dienststelle am Magdeburger Hauptbahnhof mit. Bei der sich anschließenden Durchsuchung der Personen und der mitgeführten Sachen wurde bei dem 18-Jährigen eine größere Summe Bargeld aufgefunden. Daraufhin wurde der zuständige Bereitschaftsrichter der Staatsanwaltschaft Magdeburg über den vorliegenden Fall informiert. Dieser legte fest, dass der Messerbesitzer eine Sicherheitsleistung von 200 Euro zu entrichten hat. Beide Männer müssen sich nun wegen Erschleichens von Leistungen verantworten. Der Jüngere erhielt zudem eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durften beide die Dienststelle wieder verlassen. Die ausschreibende Behörde wurde über den Aufenthaltsort des Gesuchten unterrichtet.

PM/Bundespolizei Magdeburg

Auch interessant

Deutschland & Welt

Magdeburg (dts) – In Magdeburg ist es am Montag zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen. Hintergrund sei, dass eine Frau am Morgen angeschossen wurde und...

Deutschland & Welt

Brüssel (dts) – Angesichts des Leids im Gaza-Konflikt ruft der Europapolitiker Manfred Weber (CSU) Israel zur Zurückhaltung bei seinem Vormarsch Richtung Rafah auf. „Wenn...

Deutschland & Welt

Dresden (dts) – Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) begrüßt das Urteil zur Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall. „Ich bin froh darüber, dass...

Deutschland & Welt

Rafah (dts) – Die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ hat die Arbeit im sogenannten „Indonesischen Krankenhaus“ im Gazastreifen beendet. „Die Verschärfung der israelischen Offensive in...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Der frühere CDU-Generalsekretär und langjährige Bundestagsabgeordnete Ruprecht Polenz rät CDU-Chef Friederich Merz, als möglicher Kanzlerkandidat auf Polarisierungen zu verzichten. „Er sollte...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai hat Forderungen von Ökonomen nach einem kreditfinanzierten Infrastruktur-Sondervermögen von 600 Milliarden Euro zurückgewiesen. „Wir haben es geschafft, die...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Der außenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Nils Schmid, sieht Russland auch nach einer möglichen Amtsaufgabe von Präsident Wladimir Putin als Bedrohung für...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Werner Gatzer, langjähriger Haushaltsstaatssekretär im Bundesfinanzministerium und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Deutschen Bahn (DB), hat nach eigener Einschätzung immer noch das...

Anzeige