Social Media

Suchen...

Deutschland & Welt

Zahl der Übernachtungen: Tourismus wieder über Vor-Corona-Niveau

Themenbild: Pixabay

Wiesbaden. Im August 2022 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 58,2 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, waren das 4,0 % mehr als im August 2021. Das Niveau des Vergleichsmonats vor der Corona-Pandemie wurde erstmals wieder erreicht und sogar leicht übertroffen: Im August 2019 hatten die Betriebe 57,8 Millionen Übernachtungen verbucht. Gegenüber diesem Wert lag die Zahl der Übernachtungen im August 2022 um 0,6 % höher.

Tourismus aus dem Ausland nimmt deutlich zu

Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland sank im August 2022 im Vergleich zum August 2021 um 3,1 % auf 49,3 Millionen. Ein sehr starker Anstieg war bei Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland zu registrieren. Der Wert stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um 75,7 % auf 8,9 Millionen. Vom Vorkrisenniveau ist der grenzüberschreitende Tourismus in Deutschland nach wie vor ein gutes Stück entfernt: Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland lag im August 2022 noch 17,5 % unter jener aus dem August 2019. Dagegen gab es bei den Gästen aus dem Inland 4,8 % mehr touristische Übernachtungen in Deutschland als im Vergleichsmonat vor der Pandemie.

Dies kann auch Kerstin Hünerbein, Inhaberin von Hünerbein´s Posthotel und Hünerbein´s Restaurant im Landkreis Osnabrück, bestätigen: „Wir verzeichnen ebenfalls eine steigende Nachfrage im Hotel- aber auch im Gastronomiebereich. Zudem merken wir im Osnabrücker Land, dass neben den Touristen aus dem Inland immer mehr Gäste aus dem Ausland bei uns einkehren. Besonders hohen Zuwachs verzeichnen wir aus Frankreich und den Niederlanden, aber auch aus Großbritannien.“

Campingplätze gefragter als vor Corona

Die Mehrzahl der touristischen Übernachtungen in Deutschland entfiel mit einem Anteil von 52,8 % auf klassische Hotelleriebetriebe wie Hotels, Gasthöfe und Pensionen. 23,2 % der Übernachtungen entfielen auf Ferienunterkünfte und ähnliche Beherbergungsstätten, 16,0 % auf Campingplätze und 7,9 % auf sonstige Unterkünfte wie Vorsorge- und Rehabilitationskliniken und Schulungsheime. Bemerkenswert im Vergleich mit den Vorjahren ist dabei vor allem die Entwicklung der Übernachtungszahlen auf Campingplätzen. Diese lagen im August 2022 bei 9,3 Millionen und damit um 14,7 % höher als im August 2019.

PM/Destatis

Auch interessant

Deutschland & Welt

Rostock (dts) – Zum Abschluss des 30. Spieltags der 2. Bundesliga hat der FC Hansa Rostock 0:2 gegen den 1. FC Magdeburg verloren. Nach...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Die Jobcenter haben Bürgergeldempfängern vergangenes Jahr in 15.777 Fällen wegen der Ablehnung von Arbeitsangeboten oder der Nicht-Fortführung einer Arbeit den Regelsatz...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Vor dem Hintergrund der zugespitzten Lage im Nahen und Mittleren Osten mehren sich die Stimmen, die grundsätzliche Fehler in der Iran-Politik...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Nach der Einigung über eine Verlängerung der Mietpreisbremse pocht Bundesbauministerin Klara Geywitz darauf, dass die Kappungsgrenze abgesenkt wird und qualifizierte Mietspiegel...

Deutschland & Welt

Düsseldorf (dts) – Kurz vor der Hauptversammlung kündigt Henkel-Chef Carsten Knobel Zukäufe für das Unternehmen an. „Wir sind zwar Weltmarktführer im Klebstoffbereich, aber auch...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Grünen-Politikerin Renate Künast hält eine Mehrwertsteuer-Erhöhung auf Fleisch für eine gute Idee. „Das muss noch einmal durchgerechnet werden, aber das könnte...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Die Bundesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion, Gitta Connemann, fordert ein Umdenken der Ampel in der Wirtschaftspolitik und ein Ende des koalitionsinternen...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Politiker aus CDU und FDP üben deutliche Kritik an der Nahostpolitik von Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne), nachdem diese auf X/Twitter erklärt...

Anzeige